Wenn sich das Nest leert
Als das Nest noch voll war: Die Familie der Autorin (Catarina Hofmann) in Rom.

Wenn sich das Nest leert

Was wäre wenn? Gedanken, Gefühle und Ahnungen in der Phase, wenn die Kinder erwachsen werden. Es gibt sie, die sogenannte Empty-nest-phase. So nennen die Experten die Zeit, wenn die Kinder aus dem Haus gehen. Es kann schnell gehen, es kann Jahre dauern, je nach Kinderzahl. Man spürt es an Kleinigkeiten. Beispiel: Neulich ging ich zum ersten Mal mit einem Einkaufskorb im Armwinkel in den Supermarkt. Jahrelang nutzte ich stets einen Einkaufswagen, und zwar von den größten, die da standen, die waren auch immer verfügbar.

Kommentare deaktiviert für Wenn sich das Nest leert
Die Erbinnen der Rabbinerin
Eine Pionierin: Rabbinerin Regina Jonas. (Foto: Wikipedia / OgreBot)

Die Erbinnen der Rabbinerin

Regina Jonas, die erste Rabbinerin weltweit, wurde 1944 in Auschwitz ermordet. Heute ist sie Vorbild und Mutmacherin für viele Frauen. Es dauerte dennoch 75 Jahre, bis nach der Shoa in Deutschland wieder eine Frau zur Rabbinerin ordiniert wurde

Kommentare deaktiviert für Die Erbinnen der Rabbinerin
Rabbinerinnen wollen wie Regina Jonas sein
Alina Treiger ist die erste Frau, die nach der Schoah in Deutschland zur Rabbinerin ordiniert wurde. (Foto: Rocco Thiede)

Rabbinerinnen wollen wie Regina Jonas sein

Am 12. Dezember 1944 wird Regina Jonas in Auschwitz ermordet. Bis heute ist die weltweit erste Frau, die als Rabbinerin tätig war, für ordinierte Jüdinnen ein Vorbild. Beinahe wäre sie vergessen worden. "Regina Jonas war Anfang 40, als sie in Auschwitz ermordet wurde.

Kommentare deaktiviert für Rabbinerinnen wollen wie Regina Jonas sein
Patient ist die ganze Familie
Theo und Martin Böttger sind, wie ihr schon verstorbener Vater Eckhard, bildende Künstler. Die Krebsdiagnose ihrer Mutter (Mitte) war zunächst ein Schock, stärkte aber letztendlich den Zusammenhalt

Patient ist die ganze Familie

Es geht nur gemeinsam: Wenn Menschen an Krebs erkranken, ist die Familie ihre wichtigste Stütze. Monika Böttger und ihre Söhne zeigen, wie das gelingen kann.

Kommentare deaktiviert für Patient ist die ganze Familie

Wir sind für dich da! Krebs und Familie

Weltweit steigt die Zahl der Krebserkrankungen stetig an – es gibt kaum eine Familie, die davon nicht betroffen ist. In diesem Buch berichten renommierte Journalistinnen und Journalisten (FAZ, Süddeutsche Zeitung, ZDF, ZEIT usw.) in 11 Reportagen, wie Familien auf ihre je ganz eigene Art mit einem solchen Schicksalsschlag umgehen. Erzählt werden ergreifende und zum Teil sehr persönliche Geschichten von Krankheit, von Genesung und Tod, die Hoffnung geben, Trost spenden und Mut machen.

Kommentare deaktiviert für Wir sind für dich da! Krebs und Familie

Von Pflege, Glaube und Hoffnung

In der Krankenpflege wird religiöse Begleitung immer wichtiger. Entscheidend ist eine Vernetzung der Träger über weltanschauliche Grenzen hinweg. Einige Beispiele aus Berlin. https://www.herder.de/cig/cig-ausgaben/archiv/2019/35-2019/von-pflege-glaube-und-hoffnung/

Kommentare deaktiviert für Von Pflege, Glaube und Hoffnung

“Es bleibt am Ende immer die Menschenwürde”

Beim Thema Pflege spielen Glaube und Religion eine entscheidende Rolle. Umso wichtiger ist eine Vernetzung der Träger über weltanschauliche Grenzen hinweg. Verschiedene Einrichtungen in Berlin leben das bereits. https://www.domradio.de/themen/soziales/2019-07-22/es-bleibt-am-ende-immer-die-menschenwuerde-von-pflege-glaube-und-religion

Kommentare deaktiviert für “Es bleibt am Ende immer die Menschenwürde”

“Man rutscht in die Pflege hinein”

Dreiviertel aller zu pflegenden Menschen werden zu Hause betreut. Häufig übernehmen die Pflege Angehörige - Mütter und Väter, Omas und Opas, Urgroßeltern oder Enkel. Die durchschnittliche Pflegedauer liegt zwischen acht und zehn Jahren. Vieles - was hier Menschen füreinander leisten - passiert im Verborgenen. Die Belastung ist enorm und bringt die Familien an den Rand ihrer Leistungsgrenzen, beobachtet Frank Schumann von der Berliner Fachstelle der Diakonie für Pflegende Angehörige. https://www.n-tv.de/panorama/Man-rutscht-in-die-Pflege-hinein-article21009632.html

Kommentare deaktiviert für “Man rutscht in die Pflege hinein”
  • 1
  • 2
Menü schließen