Nach dem Krebs kam die Pandemie
Theo und Martin Böttger sind, wie ihr schon verstorbener Vater Eckhard, bildende Künstler. Die Krebsdiagnose ihrer Mutter (Mitte) war zunächst ein Schock, stärkte aber letztendlich den Zusammenhalt

Nach dem Krebs kam die Pandemie

"Die Kontaktarmut macht mir zu schaffen" Monika Böttger hat eine Brustkrebserkrankung überstanden. Gerade wollte sie wieder durchstarten, da kam das Coronavirus. Nun muss sie im brandenburgischen Finsterwalde bleiben, digital hält sie Kontakt mit ihren Söhnen und der Enkeltochter in Berlin. Aber manchmal kommt die Einsamkeit. https://www.n-tv.de/panorama/Die-Kontaktarmut-macht-mir-zu-schaffen-article21757017.html

Kommentare deaktiviert für Nach dem Krebs kam die Pandemie

Die Welt der anderen kennenlernen

Ein Dach über dem Kopf, Essen, Kleidung und den Schulbesuch, all das bekommen Mädchen im peruanischen Chincha. Und sie lernen Mädchen aus Deutschland und den USA kennen. Die Begegnung ist keine Einbahnstraße. "Wir waren Teil der Familie und keine Touristen", betont Lia, "und haben Erfahrungen gemacht, die uns kein mehrmonatiger Urlaub bieten kann." Die 16-jährige Berlinerin hat fast ein Jahr lang in Chincha, etwa 200 Kilometer südlich von Lima, eine katholische Schule besucht. Sie wohnte dort mit Courtney, einer 17-jährigen Gastschülerin aus den USA, in der Familie der Biochemikerin Monica Elvira Aviles Calderon. Die beiden Jugendlichen kamen über das "Rotary Youth Exchange Programm" nach Peru. Daran nehmen weltweit jedes Jahr über 10.000 Jugendliche teil, darunter auch 3000 junge Deutsche. Die Idee dahinter:…

Kommentare deaktiviert für Die Welt der anderen kennenlernen