Freude an Gott und neue Skepsis

NEUZELLE – An Pfingsten feiert die Kirche ihr Geburtsfest. Rechtzeitig zum Fest kann der Besucher auch in dem kleinen Ort Neuzelle an der Oder einen Neuanfang erleben. Katholische und evangelische Christen feiern wieder Gottesdienst und die Museen auf dem historischen Stiftsgelände laden zu einer sehenswerten Sonderausstellung ein.

Kommentare deaktiviert für Freude an Gott und neue Skepsis

„Wieder mal in der Bibel lesen“

Seit der Corona-Pandemie ist Antje Yael Deusel als Medizinerin und Seelsorgerin doppelt systemrelevant. KNA-ÖKI sprach mit ihr über die aktuellen Herausforderungen in der Arztpraxis und im Homeoffice als Rabbinerin.

Kommentare deaktiviert für „Wieder mal in der Bibel lesen“

„Einfach mal lossingen“

Der Zisterziensermönch Pater Kilian aus dem brandenburgischen Neuzelle berichtet vom Ordensleben in Corona-Zeiten und hat gute geistliche Ratschläge parat, um die eigene Stimmung positiv zu beeinfl ussen.

Kommentare deaktiviert für „Einfach mal lossingen“

Die Vorbereitungen zur “Jewrovision 2020”

Die Vorbereitungen zur "Jewrovision 2020". Von Rocco Thiede (Der Song Contest unter den Jugendzentren jüdischer Gemeinden in Deutschland sollte eigentlich am 7. März stattfinden, wurde aber wegen "Corona" verschoben)

Kommentare deaktiviert für Die Vorbereitungen zur “Jewrovision 2020”
Wenn sich das Nest leert
Als das Nest noch voll war: Die Familie der Autorin (Catarina Hofmann) in Rom.

Wenn sich das Nest leert

Was wäre wenn? Gedanken, Gefühle und Ahnungen in der Phase, wenn die Kinder erwachsen werden. Es gibt sie, die sogenannte Empty-nest-phase. So nennen die Experten die Zeit, wenn die Kinder aus dem Haus gehen. Es kann schnell gehen, es kann Jahre dauern, je nach Kinderzahl. Man spürt es an Kleinigkeiten. Beispiel: Neulich ging ich zum ersten Mal mit einem Einkaufskorb im Armwinkel in den Supermarkt. Jahrelang nutzte ich stets einen Einkaufswagen, und zwar von den größten, die da standen, die waren auch immer verfügbar.

Kommentare deaktiviert für Wenn sich das Nest leert

Yes, we care! Gute Rahmenbedingungen für Menschen mit Sorgeverantwortung

Menschen sind auf andere angewiesen: jemandem zuhören, jemandem über die Straße helfen, zu trinken geben, zudecken, die Tür aufhalten, achtsam sein, verlässlich sein, da sein, zuhören, anpacken, das Leben erleichtern, das Leben lebenswerter machen, das Leben ermöglichen – Menschen brauchen einander. In Lebensphasen wie der Kindheit anders als in der Jugend, in Phasen der frühen Elternschaft anders als in Phasen des Berufseinstiegs, in Phasen des Karrierehochs anders als in Phasen der Krankheit und des Alters.

Kommentare deaktiviert für Yes, we care! Gute Rahmenbedingungen für Menschen mit Sorgeverantwortung