“Man rutscht in die Pflege hinein”

“Man rutscht in die Pflege hinein”

Dreiviertel aller zu pflegenden Menschen werden zu Hause betreut. Häufig übernehmen die Pflege Angehörige – Mütter und Väter, Omas und Opas, Urgroßeltern oder Enkel. Die durchschnittliche Pflegedauer liegt zwischen acht und zehn Jahren. Vieles – was hier Menschen füreinander leisten – passiert im Verborgenen. Die Belastung ist enorm und bringt die Familien an den Rand ihrer Leistungsgrenzen, beobachtet Frank Schumann von der Berliner Fachstelle der Diakonie für Pflegende Angehörige.

https://www.n-tv.de/panorama/Man-rutscht-in-die-Pflege-hinein-article21009632.html

Menü schließen